Social Media Marketing für Apotheken Mit Facebook, Instagram und Co. die eigene Apotheke bekannter machen

Soziale Netzwerke sind heutzutage nicht mehr wegzudenken und werden in erster Linie zur Kommunikation der Nutzer eingesetzt. Viele Unternehmen nutzen Social Media Marketing Strategien, um damit ein breites Publikum zu erreichen. Auch Sie als lokale Apotheke können die Vorteile von Facebook, Instagram und Co. nutzen, um bei Ihren Kunden nicht nur Aufmerksamkeit zu erregen, sondern auch die Kundenbindung zu stärken. Worauf es beim Social Media Marketing für Apotheken ankommt, zeigen wir hier.

Warum ist Social Media Marketing für Apotheken so wichtig?

Durch den digitalen Wandel hat sich das Kommunikationsverhalten zwischen Apotheke und Kunden grundlegend verändert. Besonders Soziale Medien werden immer präsenter und treten demnach mehr in den Vordergrund. Sich in den Sozialen Medien professionell zu präsentieren, gehört heutzutage dazu und ist auch für Apotheken unerlässlich.

Social Media Plattformen werden in der heutigen Zeit von fast jedem genutzt und sind daher eine gute Anlaufstelle, um sich als Unternehmen vorzustellen und mit Kunden in Kontakt zu treten. Mit Facebook & Co. haben Besucher Ihrer Seite die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder Kritik auszuüben – und das von überall aus und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Vor allem aber bietet sich hier der kostengünstigste und personalisierteste Weg der Kundenansprache ganz nach persönlichem Interesse und Schwerpunkten.

Doch was gilt es bei einem professionellen Social Media-Auftritt alles zu beachten? An erster Stelle sollte immer die Professionalität des Unternehmens stehen. Hier sind Respekt, Wertschätzung und Ehrlichkeit die Schlüsselwörter. Social Media Marketing für Apotheken ist selbstverständlich auch dafür da, um direkt mit dem Kunden in Kontakt zu treten. Hier haben Sie als Unternehmen die Möglichkeit, eine emotionale Nähe zu Ihren Kunden zu schaffen.

Mit Einfachheit und Benutzerfreundlichkeit zum Erfolg

Das Prinzip sozialer Medien ist relativ simpel: Sie sind einfach gestaltet und benutzerfreundlich. Posts und Bilder werden von Nutzern gern nebenbei gelesen bzw. angeschaut. Geschriebene Texte sollten demnach kurz, prägnant und übersichtlich sein.

Ein Social Media-Auftritt nützt natürlich nichts, wenn es keine Follower und Fans gibt. Um dies zu umgehen, können Sie zu Beginn Ihre Kunden direkt in der Apotheke ansprechen oder ein kleines Schild, beispielsweise neben der Kasse, aufstellen.

Für einen guten Social Media-Auftritt müssen Sie sich zwei Fragen stellen: Welche sozialen Netzwerke möchte ich nutzen und wie oft möchte ich etwas posten? Um die erste Frage zu beantworten, muss in Erfahrung gebracht werden, welche Zielgruppe Sie ansprechen und in welchen sozialen Netzwerken diese zu finden ist.

internetnutzer-social-media

Es ist keinesfalls erforderlich, auf allen Social Media-Plattformen unterwegs zu sein. Viel mehr kommt es darauf an, auf den jeweiligen Kanälen präsent zu sein und in regelmäßigem Austausch mit den Nutzern zu stehen. Sollten Sie sich dennoch für mehrere Netzwerke entscheiden, achten Sie darauf, nicht die gleichen Inhalte auf mehreren Kanälen gleichzeitig hochzuladen, da Ihre Fans möglicherweise auf mehreren Plattformen unterwegs sind. Es ist zudem ratsam, sich ein Medium herauszusuchen, welches Ihnen besonders gut liegt. Das kann beispielsweise ein Blog, ein Youtube-Channel oder eine Facebook Fanpage sein. Denken Sie jedoch daran: Qualität steht vor Quantität! Das soll heißen, konzentrieren Sie sich auf wenige Medien und setzen Sie dafür auf qualitativ hochwertige Inhalte.

Abbildung 1: 76% aller Internetnutzer sind auf Social Media-Plattformen unterwegs

Bleiben Sie mit Ihren Kunden im Kontakt

Um Social Media Marketing für Apotheken erfolgreich umsetzen zu können, spielen eine gute Planung und die regelmäßige Pflege der Seite eine wichtige Rolle. Wie oft Sie etwas posten oder hochladen wollen, hängt in erster Linie von Ihrem Zeitkontingent ab. Auch der Inhalt spielt eine wichtige Rolle, denn nur mit guten Beiträgen erreichen Sie eine Vielzahl an Menschen. Nutzen Sie hierfür nützliche und unterhaltsame Beiträge, die Ihre Zielgruppe anspricht. Wie schon erwähnt, ist es sinnvoll, die Beiträge einfach und benutzerfreundlich zu gestalten. Wählen Sie Ihre Überschriften daher so, dass diese sofort ins Auge springen und den Leser sofort fesseln.

social-media-marketing-kundenkontakt

Eine hohe Dialogbereitschaft sollte Ihrerseits ebenfalls bestehen. Vor allem auf negative Kommentare der Nutzer sollten Sie stets reagieren und konstruktive Antworten geben. Mit Ihrem Social Media-Auftritt haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fans und Followers exklusiv über Neuigkeiten zu informieren oder auch interessante Aktionen zu starten. So erreichen Sie eine hohe Leserschaft und etablieren eine nachhaltige Kundenbindung.

Abbildung 2: Um mit dem Kunden im Kontakt zu bleiben, sollten Sie stets auf Kommentare reagieren und zeitnah antworten

 
Tipp: Um Zeit zu sparen und effizient ansprechende Inhalte zu generieren, arbeiten Sie mit einer Agentur oder IT-Unternehmen zusammen.

Sprechen Sie uns bei Apoly direkt an oder informieren Sie sich zu unseren Marketing-Beratungsangeboten und Webdesign-Entwicklungen.

Beitrag teilen:

Hinterlassen Sie einen Kommentar!

Noch ohne Kommentar

wpDiscuz

Alle Bilder in diesem Artikel unterliegen der Creative-Commons-Lizenz (CC BY-ND; Link zum rechtsverbindlichen Lizenzvertrag). Ausgenommen sind anders gekennzeichnete Bilder unter anderem von Pixabay sowie Pressefotos oder verlagseigenes Bildmaterial.